Referenzen

Referenzen Architektur

Das Bauprojekt der Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche in Baden besteht aus zwei klar umrissenen, zweigeschossigen Einzelbaukörpern (Grundschule und Sporthalle), die sich um einen gemeinsamen Hof gruppieren. Dieser zentrale Schulhof ist zugleich der Zugangsplatz für alle Bereiche und schafft eine prägnante Außensituation mit einem hohen Identifikationswert.

Bei der Gestaltung der neuen Festhalle Neckartailfingen spielte die idyllische Umgebung mit der Neckarallee und dem Fluss selbst eine entscheidende Rolle. Zentrales, gestaltprägendes Element ist die Dachkonstruktion, bei der das Astgeflecht der Alleebäume architektonisch aufgenommen wird. Ein weiteres wesentliches Gestaltungsmerkmal stellen die großzügigen Verglasungen im Bereich des Saals und des Foyers dar.

Nachdem das in Tirschenreuth und Würzburg ansässige Architekturbüro Brückner & Brückner 2010 bereits mit der Heusterzbrücke eine Anbindung an den Einstiegspunkt Hohenwald fertiggestellt hatte, folgte zwei Jahre später ein weiteres Bauwerk für die Besucher dieses besonderen Naturareals: die sogenannte „Himmelsleiter“. Für dieses Projekt wurden sie mit dem „best architects 15 Award“ und für die Himmelsleiter und Heusterzbrücke mit dem BDA Regionalpreis Niederbayern-Oberpfalz ausgezeichnet.

Es ist eines der höchsten Bauprojekte, welche die Stadt Bietigheim-Bissingen je gesehen hat: das Wohn- und Geschäftshaus SKY“. 18 Geschosse wird das Gebäude umfassen. Mike Geer vom verantwortlichen Ludwigsburger Architekturbüro KMB sagt: „Allplan haben wir vom ersten Vorentwurf bis durch die Werkplanung verwendet. In der Entwurfsphase wurde das Gebäude in 3D gezeichnet, um der Bauherrschaft und der Baurechtsbehörde die bauliche Wirkung des Turms mit seinen geschossweise variierenden umlaufenden Balkonen zu verdeutlichen, was letzten Endes geholfen hat, alle von der Qualität des Entwurfs zu überzeugen.“

Radfahren an der Mosel ist ja eine feine Sache, aber irgendwann sehnt sich vom Rennfahrer bis zum Genießer jeder nach einer Pause. Wenn es nach Jan Haloschan ginge, könnte es die am höchsten Punkt zwischen der Kleinstadt Winningen und Koblenz-Güls geben. Der Architektur-Masterstudent an der Hochschule Koblenz nahm sich nämlich in seiner Bachelorarbeit der Bedürfnisse müder Radelnder an und entwarf mithilfe von Allplan Architecture ein „Bike and Bed“, das sich königlich thronend in den Weinberg einfügt. Ein sechsstöckiger Turm mit auffälliger Fassade führt den Veloisten schon von weitem ihr Ziel vor Augen und zeigt ihnen, wie lange sie sich noch abkämpfen müssen. 

Bis zum Sommer 2018 entsteht auf dem Felix Platter-Areal in Basel ein neues Spital für Altersmedizin. Mit der Realisierung des siegreich aus einem zweistufigen Gesamtleistungs-Wettbewerbs hervorgegangenen Projekts der Arbeitsgemeinschaft „ARGE HandinHand“ soll das Spital „in neue Sphären abheben“, so die Worte der Spitalleitung. Das 200 Millionen Franken teure Projekt ist aber auch eines der ersten BIM-Projekte der Schweiz.

Referenzen Ingenieurbau

Im Stadtteil Jinonice, dem fünften Verwaltungsbezirk Prags, liegt das ehemalige Werksgelände des Flugzeugmotoren-Herstellers Waltrovka. Auf diesem 169.000 m2 großen Areal plant die Investmentgruppe Penta Investments in den kommenden Jahren ein neues Stadtviertel mit drei Bürokomplexen (Aviatica, Dynamica und Mechanica) und diversen Wohnanlagen zu errichten. Der erste Bauabschnitt des über 200 Millionen Euro teuren „Waltrovka Developments“ wurde im Juni 2015 mit der Fertigstellung des Bürogebäudes Aviatica abgeschlossen. Geplant wurde das etwa 49.500 m2 große Gebäude, das in seinem Namen auf die Luftfahrt anspielt, vom Prager Ingenieurbüro Building s.r.o. 

Dank der 3D-Visualisierung konnte die mit der Projektierung der Aarebrücke beauftragte Planergemeinschaft aufzeigen, dass die Hauptknotenpunkte des statischen Systems trotz ihren minimal gehaltenen Abmessungen sämtliche Anforderungen in Bezug auf die Platzierung der Bewehrung und der Vorspannung erfüllen können.

Das neue Laufwasserkraftwerk an der Iller bei Kempten besticht seine Betrachter durch eine dynamisch-elegante Form. Die knapp 100 Meter lange skulpturale Hülle weckt eine Vielzahl an Assoziationen: von Walen über Wellen bis hin zu geschliffenen Flusssteinen. Das Kraftwerk ersetzt einen Bau aus den 50er Jahren und versorgt heute ca. 4000 Haushalte mit einer Leistung von rund 14 Gigawattstunden pro Jahr.

Mehr Freiraum für Elefanten, mehr Nähe für die Besucher: Der neue Kaeng Krachan Elefantenpark im Zoo Zürich ist ein Paradebeispiel für den internationalen Wandel der Zoo-Philosophie. Das neue Zuhause von acht Elefanten erstreckt sich über eine Fläche von über 11.000 m². 

Das entspricht etwa dem Sechsfachen der alten Anlage und bietet den Tieren mehr Raum, mehr Familienleben und mehr Bewegung.

Es ist ein Jahrhundertprojekt, das Ende der 90er Jahre an mehreren Stellen in Angriff genommen wurde. Ab 2017 werden Züge mit bis zu 250 km/h den Gotthard-Basistunnel durchfahren. In planerischer Hinsicht werden Gähler und Partner, hauptsächlich unterstützt von der Software ALLPLAN Ingenieurbau, dann einen beträchtlichen Anteil des finalen Erfolges für sich verbuchen.

 

Referenzen Design2Cost

Das Architekturbüro Elwert & Stottele hat die Erweiterung der Clemens-Beck-Grundschule und der Neubau einer Kindertagesstätte in Dudenhofen bei Speyer mit der Design2Cost Methode geplant...

Statement von Professor Ulrich Elwert „Da ALLPLAN IBD die CAD-Objekte mit all seinen Positionen beschreibt, erhielten wir einen nachvollziehbaren Kostenrahmen."

Referenzen Facility Management

Jeder Bundesbürger kennt das Ministerium und kaum eine Behörde steht in  jüngster Zeit mehr im Fokus des öffentlichen Interesses: das Bundesfinanzministerium (BMF). Statement von Knut Klinkhammer, Sachgebietsleiter Gebäudemanagement, Bundesministerium der Finanzen, Berlin: "Mit der Hilfe von ALLPLAN ging die Einführung des elektronischen Dienstausweises schnell und problemlos vonstatten. Das neue System auf der Basis von ALLPLAN Allfa ist sehr leistungsfähig und dabei äußerst stabil."

Statement von Felicitas Sauter-Kockrow, Architektin Fachzentrum Projektmanagement Bau, Kreissparkasse Ludwigsburg: "Mit der Hilfe von ALLPLAN Allfa können wir nun zuverlässig und schnell auf alle Details unserer Immobilien zurückgreifen und die entsprechenden Kostenstellen zuordnen. Alle Prozessbeteiligten erhalten somit zuverlässige Gebäudeinformationen und können besser planen."

Kontakt

ALLPLAN Handelsvertretung

Olaf Nicke Dipl.-Ing. (FH)
Stuttgarter Strasse 40
70469 Stuttgart

Ihr kompetenter Ansprechpartner für

ALLPLAN CAD

NEVARIS AVA

DESIGN2COST

CINEMA 4D

BLUEBEAM PDF

SCALYPSO 3D Punktwolken

FRILO Statik

SCIA Engineer

PRECAST Fertigteile

AX3000 TGA

BIM Beratung

Installation

Schulung

Support

Visualisierung

Bestandsaufnahme

Rufen Sie einfach an

Stuttgart     

+49 711 5188 9735

Karlsruhe   

+49 721 1702 81350

Würzburg   

+49 931 7900 450

Hannover   

+49 511 1658 10300

Chemnitz   

+49 371 2826 91050

 

oder senden uns eine Mail an

info@allplan-nicke.com

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ALLPLAN Handelsvertretung Olaf Nicke 2008-2016